Ein Seesack als Türstopper

Der kleine gefüllte Seesack hält nicht nur Türen auf, sondern schenkt dem Ambiente eine maritime Sommerbrise mit Fernwehgarantie. Diesen erfrischenden Raumschmücker kannst Du einfach nachmachen.


Anleitung

1. Zuschneiden des Stoffs in 2 gleichgroße Rechtecke. Gib im oberen Bereich etwa 4 cm Saumzugabe und an den anderen Seiten 1 cm Nahtzugabe dazu.

 

2. Applikationen, Bänder und Knöpfe frei nach Schnauze auf die Außenseite der Stoffe im unteren Bereich aufbringen.

 

3. Stoffe links auf links legen, dann die Längsseiten schließen, die Bodennaht schließen und anschließend wenden.

 

4. Füllmaterial (zB. Reis) einfüllen und den Türstopper unterhalb des Saums zunähen. Auch am oberen Rand des Saum kann eine Naht gemacht werden.

 

5. Zwei Ösen in den Saum schlagen, Kordel verdrillen und durch die Ösen ziehen, anschließend verknoten

Material

  • doppelte Stofflage in der Größe eures Wunschtürstoppers
  • Verzierungen: Bänder, Applikationen, Knöpfe
  • Ösen und Kordel


Hier könnt ihr uns gern zum Thema schreiben

Kommentar schreiben

Kommentare: 0